Alternative Suchvorschläge und automatische Sucherweiterung

Copyright ©

Mindbreeze GmbH, A-4020 Linz, 2018.

Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten Hard- und Softwarenamen sind Handelsnamen und/oder Marken der jeweiligen Hersteller.

Diese Unterlagen sind streng vertraulich. Durch die Übermittlung und Präsentation dieser Unterlagen alleine werden keine Rechte an unserer Software, an unseren Dienstleistungen und Dienstleistungsresultaten oder sonstigen geschützten Rechten begründet. Die Weitergabe, Veröffentlichung oder Vervielfältigung ist nicht gestattet.

Aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit wird auf die geschlechtsspezifische Differenzierung, z.B. Benutzer/-innen, verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für beide Geschlechter.

EinleitungPermanenter Link zu dieser Überschrift

Alternative SuchvorschlägePermanenter Link zu dieser Überschrift

Werden für die vom Benutzer eingegebenen Suchbegriffe zu wenige Treffer gefunden, so wird oberhalb der Resultatsliste ein Feld „Meinten Sie:“ eingeblendet, in dem ein alternativer Suchvorschlag angeboten wird.

Automatische SucherweiterungPermanenter Link zu dieser Überschrift

Ist diese Funktion konfiguriert, so wird neben den vom Benutzer eingegebenen Begriffen auch gleich zusätzlich nach dem alternativen Suchvorschlag gesucht.

KonfigurationPermanenter Link zu dieser Überschrift

Mehrwortfähigkeit des Term LexikonsPermanenter Link zu dieser Überschrift

Auf der Registerkarte „Indices“ befindet sich ganz unten ein Abschnitt „Global Index Settings“, der einen Unterabschnitt „Term Lexicon Settings“ enthält.

Folgende Eigenschaften können über diese Felder konfiguriert werden:

„Maximum Word NGram Length“: wird ein Wert größer 1 einstellt, z. B. 3, so werden während der Invertierung des Index benachbarte Wörter gesammelt und abgelegt

Einzelne Wörter bei Wert >= 1

Zusätzlich benachbarte Wortpaare bei Wert >= 2

Zusätzlich benachbarte Worttripel bei Wert >= 3

usw

Diese Wortkombinationen werden dann sowohl bei den alternativen Suchvorschlägen als auch bei der automatischen Sucherweiterung bevorzugt zur Berechnung der Alternativen herangezogen.

„Multi Lingual Stopword Vocabulary Path Pattern“: hier wird ein Pfadmuster angegeben, mit dem CSV Dateien erreicht werden könne, die Stoppwörter enthalten.

Der Platzhalter {{lang}} wird dabei durch die jeweilige Sprache ersetzt.
Diese Stoppwörter werden bei der Invertierung des Index „herausgelöscht“, ebenso bei der Suche (alternative Suchvorschläge und Sucherweiterung)

„Default Stopword Vocabulary Language“: Hier wird die standardmäßig verwendete Sprache in Form eines i18n-Identifiers angegeben. Dieser Wert wird dann Ersatz für den {{lang}} Platzhalter verwendet

Aktivierung der automatischen SucherweiterungPermanenter Link zu dieser Überschrift

Auf der Registerkarte „Client Services“ (nach Klick auf das Feld „Advanced Settings“) gibt es unter dem Abschnitt „Query Settings“ ein Feld „Enable Query Expansion for Similar Terms“, mittels dessen die automatische Sucherweiterung eingeschalten werden kann. Standardmäßig ist das Feld ausgeschaltet.